07 lexikon | stu

 

s

 

Slogan Ein Slogan ist ein kurzer, prägnanter Werbetext, der in sämtlichen Werbemitteln für eine Marke oder ein Unternehmen eingesetzt wird. Der Slogan soll in der Regel eine emotionale Botschaft so transportieren, dass sie untrennbar mit der Marke bzw. dem Unternehmenb verbunden wird. Vielfach wird der Slogan auch als Claim bezeichnet und soll verdeutlichen, dass man "seinen Claim" absteckt", sich also vom Wettbewerb durch die Formulierung eines Zusatznutzens entsprechend abgrenzt. Betrachtet man die Literatur zu diesem Thema, gibt es sowohl die Ansicht, Slogan und Claim seien das Gleiche, als auch differenzierte Interpretationen. Wir sehen den Unterschied hauptsächlich darin, dass ein Slogan flexibler gehandhabt wird und häufig nur für bestimmte Zeiträume, z.B. eine in sich abgeschlossene Kampagne, genutzt wird, während ein Claim über Jahre hinweg Gültigkeit hat, unabhängig von der aktuellen Werbebotschaft einer Kampagne.

 

Suchmaschinenoptimierung Unter Suchmaschinenoptimierung versteht man gezielte Maßnahmen, um eine Seite bei der Eingabe bestimmter Suchbegriffe (Keywords) in den führenden Suchmaschinen möglichst weit vorne zu platzieren. Die Optimierung von Internetauftritten für Suchmaschinen ist heute ein wesentlicher Bestandteil des Web-Marketing. Insbesondere im Bereich der Online-Shops bzw. des e-Commerce ist ein gutes Ranking bei den wichtigsten Keywords entscheidend für den Markterfolg.

 

 

t

 

TKP TKP ist die Abkürzung für den Tausend-Kontakt-Preis, also dem Preis pro 1000 Kontakte mit einem Werbeträger. Der TKP ist somit eine Meßgröße zum Preisvergleich verschiedener Werbeträger.

 

Tonwert Der Schwärzungsgrad des fotografischen Filmmaterials. Bei der Offset-Belichtung stimmt er mit dem Rasterwert überein. Exakt lässt sich der Tonwert nur densitometrisch bestimmen. Als Ton- oder Rastertonwert bezeichnet man die relative Schwärzung des Papiers oder Films: relativ zur Gesamtfläche. Bei einem Tonwert von 100 Prozent bedeckt die Farbe 100 Prozent der verfügbaren Fläche, bei einem Tonwert von 50 Prozent entsprechen die Hälfte.

 

Tonwertzunahme Vollerwerden, Punktverbreiterung bei der Rasterung

1. Drucktechnik: Optische oder/und mechanische Punktverbreiterung bei autotypischer Rasterung. Sie ist u.a. abhängig von dem Bedruckstoff (Wirkungen: Oberflächengeometrie, Lichtfang) und der Rasterweite (Rasterfrequenz).

2. Laserbelichtung: Geometrische Punktverbreiterung durch die Größe des Laserspots.

 

 

u

 

Unternehmensleitbild Das Unternehmensleitbild gibt einem Unternehmen eine für den Markterfolg wichtige Gesamtausrichtung. Es ist enthält die Definiton der Ziele und Strategien für das Auftreten am Markt sowie grundsätzliche unternehmenskulturelle Sollvorstellungen.Mitarbeiter sollen sich mit diesem Leitbild identifizieren ihre Aktivitäten auf die Verwirklichung der Unternehmensziele ausrichten.

 

USP USP ist die Abkürzung für "Unique Selling Proposition", fälschlicherweise heute oft auch als "Unique Selling Position" bezeichnet. Der Begriff wurde von dem US-Amerikaner Rosser Reeves entwickelt und lässt sich in etwa übersetzen mit "einzigartige Werbebotschaft“. Reeves erläuterte mit der Einführung dieses Begriffes, dass jede Werbekonzeption versuchen müsse, eine einmalige, von allen Wettbewerbern unterscheidbare Werbeaussage zu machen, also ein Alleinstellungsmerkmal zu definieren und dann entsprechend in der Werbung hervorzuheben.

 

UCR Abkürzung für: Under Color Removal, Unterfarben-Korrektur. Im Buntaufbau eines Vierfarbdrucks die reprotechnische Reduzierung der drei Prozessfarben (Skalenfarben Cyan, Magenta und Gelb) in den Graubereichen der Dreivierteltöne und Tiefen. Die notwendige Farbsättigung ist durch reduzierte Anteile der Buntfarben sowie Schwarz zu erreichen. In neutralen Bildtiefen und Dreivierteltönen werden bunte Druckfarben reduziert, um Druckschwierigkeiten (z. B. ablegen) zu vermeiden, das Wegschlageverhalten der Druckfarbe und die Farbannahme zu verbessern.